Auf dem Weg durch die Hüttenstadt Völklingen

Völklingen hat durch die Gründung der Völklinger Hütte 1873 zahlreiche städtebauliche Veränderungen erlebt. Die Röchling-Familie übernahm 1881 das Eisenwerk und entwickelte die Völklinger Hütte zu einem der bedeutendsten Eisen- und Stahlwerke Europas. Heute ist die Völklinger Hütte Weltkulturerebe der UNESCO.

Noch heute erzählen viele Orte in der Stadt davon, wie die Röchlingschen Eisen- und Stahlwerke das Alltagsleben der Hüttenarbeiter außerhalb der Arbeit und die Stadt selbst geprägt haben. Die Stadtführung begibt sich auf die Spuren der Vergangenheit.

Gruppenführungen

Auf den geführten Gruppenstadtrundgängen bringt so manche Geschichte und Anekdote interessante Details aus dem Leben zur damaligen Zeit hervor. Auf den verschiedenen Stationen des Rundganges erfolgt auch die Innenbesichtigung nachfolgender Sehenswürdigkeiten:

 

Hinweis: Aufgrund von Veranstaltungen (z.B. Trauungen, Sitzungen, Gottesdiensten) kann die Innenbesichtigung teilweise eingeschränkt sein.
Dauer des Rundgangs: ca. 90 – 120 Minuten
Preis für Gruppen bis 30 Personen: 
- werktags Mo bis Fr.: 60,00 Euro
- Sa, So, feiertags: 80,00 Euro
- Schüler (bis 16 Jahre) 2,00 Euro pro Person, Lehrpersonal frei
Zahlung des Entgeltes: Bar zu Beginn der Führung oder vorab auf Rechnung
Startpunkt der Führungen: Völklinger Platz (am Weltkultuerbe Völklinger Hütte)
Sprache der Stadtführung: Deutsch
Buchung der Stadtführung: Mindestens 4 Wochen vorher


Stadtführung buchen

Buchungsformular

Persönliche Informationen


Informationen zur Führung


captcha