Trauungen im Alten Rathaus unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich

Bis zu 14 Personen erlaubt

Unter Berücksichtigung der Sicherheitsvorschriften werden die ersten Brautpaare ab Freitag, dem 29. Mai, wieder standesamtlich im Alten Rathaus in Völklingen getraut. Dort steht der Große Festsaal zur Durchführung der Hochzeits-Zeremonie zur Verfügung.

Zum Schutz von Brautpaar und Standesbeamten ist der Trautisch mit Plexiglas gesichert. Während der Trauung darf von Seiten der Hochzeitsgesellschaft nur das Brautpaar die sonst verpflichtende Nasen-Mund-Schutzmaske ablegen. Die Zahl der Anwesenden ist auf insgesamt 14 Personen, inklusive der zukünftigen Eheleute und Trauzeugen, begrenzt. Die Trauzeugen müssen spätestens eine Woche vor der Trauung mit Namen und Wohnanschrift beim Standesamt angegeben werden. Das Fotografieren ist nur vom Sitzplatz erlaubt. Im Übrigen gelten die allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsrichtlinien, wie das Desinfizieren der Hände vor dem Eintritt in das Rathaus oder das Einhalten des Sicherheitsabstandes von 1,5 Metern.

Um folgenden Hochzeitsgesellschaften nicht zu begegnen, bittet das Standesamt um zeitnahes Verlassen des Alten Rathauses nach Abschluss der Trauung. Gratulationen sollen aufgrund des bestehenden Kontaktverbots ebenfalls erst nach Verlassen der Räumlichkeiten vorgenommen werden.