Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 

Inhalte

7oo SchülerInnen werden am 10. Februar im Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium die Multivision „Im Zeichen des Wassers“ erleben

06.02.2006  

12/2006

 Am 10. Februar kommt im Rahmen der lokalen Agenda die Multivision „Im Zeichen des Wassers“ im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) nach Völklingen. Veranstaltungsort ist die Aula des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasiums in der Lortzinger Straße 2. Ab 8 Uhr werden über 700 Schülerinnen und Schüler dieses bundesweite Schulprojekt erleben können. Unterstützt wird das Projekt durch die Stadt Völklingen, die Energiestiftung und den Wasserzweckverband Warndt.

Die aufwendige Ton-Dia-Schau nimmt die Jugendlichen mit auf eine Reise zu den Wasserlöschern der Oasen im Jemen, den feuchten Regenwäldern Brasiliens und erinnert unterhaltsam daran, dass Wasser die Grundlage allen Lebens ist.

Wie Oberbürgermeister Klaus Lorig erklärte, unterstützt die Stadt Völklingen dieses Projekt, weil es auf exemplarische Weise zeigt, wie wichtig in Zukunft eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema Wasser sein wird. „Der Schutz des Wassers wird eine Überlebensfrage sein, an vielen Stellen der Erde ist er bereits eine. Uns geht es darum, mit dieser Veranstaltung die Sensibilität unserer jüngeren Generation für diese wichtige ökologische Frage zu schärfen.“




EINLADUNG AN DIE PRESSE

Zu der Veranstaltung laden wir die Presse ab 8 Uhr ganz herzlich ein. Oberbürgermeister Klaus Lorig wird die Veranstaltung eröffnen.

Für Rückfragen zum Inhalt der Multivision steht Ihnen Frau Ricarda Altmann vom BUND zur Verfügung: Telefon: 040/416207-16.

Für Fragen der Organisation der Veranstaltung wenden Sie sich bitte bei der Stadt Völklingen an Herrn Ludwin Scherer, Telefon: 06898/13-2463.