Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 

Inhalte

50.000 Besucherinnen werden beim diesjährigen Saarfest in Völklingen erwartet: Oberbürgermeister Klaus Lorig stellt Programm vor

16.06.2006  

56/2006

Gemeinsam mit RADIO SALÜ und dem Freizeitmagazin POTATO präsentiert die Stadt Völklingen das diesjährige Saarfest. In diesem Jahr werden weit über 50.000 Besucher an der Saarpromenade in Völklingen erwartet. Das Event für die ganze Familie findet vom 7. bis 9. Juli statt.

 

Die Interessensgemeinschaft Wehrdener Bürger und Vereine e.V. (IG Wehrden) ist seit der Erstauflage der Veranstaltung im Jahre 1999 mit dabei. „Ein Event dieser Größenordnung ist nur noch Dank finanzieller Unterstützung vieler Sponsoren möglich“, so Oberbürgermeister Klaus Lorig bei der Vorstellung des Programmes. „Daher bedanken wir uns bei den Stadtwerken Völklingen, der Sparkasse Saarbrücken, der Karlsberg Brauerei, bei Abel & Schäfer / KOMPLET Bäckerei- und Grundstoffe, bei Kukor Brunnenbau sowie bei Kraftverkehr Nagel.“

 

Drachenbootrennen als Hauptattraktion/Stadtmeisterschaft

Mit zu den Hauptattraktionen gehört die Ausrichtung der Drachenbootrennen. Bereits zum vierten Mal beschreiten Völklinger Vereine, Firmen und Gruppen einen zweitägigen Wettkampf auf der Saar, um den Stadtmeister zu ermitteln. Insgesamt nehmen hierbei 30 Mannschaften teil und paddeln mit ihrer Mannschaft in den Vor- und Zwischenläufen am Samstag und Sonntag bis ins Finale. Mit einem Preis werden letztlich die vier Finalteilnehmer ausgezeichnet. Neben attraktiven Pokalen nehmen die Siegermannschaften je nach erreichtem Platz, Karlsberg Ur-Pils Bierfässer zwischen 50 und 15 Liter mit nach Hause. Die Mannschaft „Schwimmdrachen“ des Schwimmverein 09 Völklingen ist Titelverteidiger aus dem Jahr 2005, gefolgt auf dem zweiten Platz von den Amtsdrachen (Stadtverwaltung Völklingen), dem Technischen Hilfswerk Völklingen-Püttlingen (3. Platz) und der Mannschaft von Saarstahl „Blue Dragons“ (4. Platz).

Drachenbootrennen werden mit einer 16-köpfigen Mannschaft mit mindestens vier Frauen sowie einem/einer Trommler/in durchgeführt. Ausgetragen werden die Rennen auf einer Distanz von 250 Metern. Der Zieleinlauf wird Video-digital erfasst und die Rennzeit jeder Mannschaft kann auf die Hundertstel Sekunde genau angegeben werden.

 

Die zwölfeinhalb Meter langen und 1,16 Meter breiten Drachenboote können mit voller Besatzung bis zwei Tonnen an Gewicht auf die Waage bringen. Die Disziplin der Drachenbootrennen geht heutzutage bis zur Austragung einer Weltmeisterschaft.

 

2. SAARLAND-SCHUL-CUP im Drachenboot

Drachenbootwettkämpfe erfreuen sich einer zunehmenden Popularität. So setzt die Stadt Völklingen die im vergangenen Jahr zum ersten Mal veranstaltete saarländische Schulmeisterschaft fort. „Der Erfolg im vergangenen Jahr war überwältigend.“ erklärt OB Lorig bei der Pressekonferenz. „Die riesige Resonanz der Schulen in diesem Jahr zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Unter der Schirmherrschaft von Saarlands Sportministerin Annegret Kramp-Karrenbauer findet am Sonntag, 9. Juli, die Meisterschaft am Saarufer in Völklingen statt. Aufgerufen hierzu sind alle weiterführenden Schulen im gesamten Saarland. Dabei stehen Teamgeist und sportlicher Ehrgeiz neben Spaß im Vordergrund. In mehreren Rennen werden die Saarlandmeister ermittelt. Insgesamt treten hierbei 27 Schul-Mannschaften aus dem gesamten Saarland an. Um den verschiedenen Altersklassen gerecht zu werden, sind die Rennen in zwei Leistungsgruppen geteilt: In der Gruppe A (Klassenstufe 7-9) nehmen 12 Mannschaften, in der Gruppe B (Klassenstufe 10-13) insgesamt 15 Mannschaften teil. Auch hier dürfen sich die Siegermannschaften auf attraktive Pokale freuen. Die jeweils Erstplatzierten erhalten einen Geldpreis für die Mannschaftskasse.

 

Schifffahrten und Vorführungen

Abgerundet werden die Saar-Aktivitäten von Schiffsfahrten und Vorführungen. So stehen das Fahrgastschiff „FROHSINA“ samstags und sonntags zu Rundfahrten bereit. Das Schiff legt hierbei zu einstündlichen Ausflügen Richtung Burbach sowie in Richtung Bous an der Schiffsanlegestelle ab. Auch das Partyboot „Neptunia“ der Bootsfahrschule Poseidon und der Marinekameradschaft „Minenjagdboot Völklingen“ e.V. dreht kleine Runden auf der Saar. Das DLRG und das Technische Hilfswerk zeigen eine Einsatzübung und retten Schiffbrüchige.

 

Das große Völklinger Entenrennen

Am Sonntag, 9. Juli, dem Tag des Endspieles der Fußballweltmeisterschaft, startet auch das große „Völklinger Entenrennen“. Diesmal ganz fußballmäßig! Beim Entenrennen stürzen über 2.500 kleine gelbe Plastikenten von der Wehrdener Brücke in die Saar und schwimmen um die Wette. Oberbürgermeister Klaus Lorig nimmt die Gewinner-Enten am Ende der 50 Meter langen Rennstrecke persönlich aus dem Wasser. Die Paten der aus dem Wasser genommenen Gewinner-Enten erhalten einen attraktiven Sachpreis oder Gutschein. Jede dieser Plastikenten ist durchnummeriert und besitzt eine dazugehörende Patenschaftsurkunde. Wie wird man Pate einer Ente? Ganz einfach: Die Patenschaften können während der Veranstaltung oder vorab bei der Tourist-Information im Alten Bahnhof zum Preis von 2 Euro erwoben werden. Der Clou an der Sache: Jeder Pate erhält neben der Teilnahme am Gewinnspiel auch eine sogenannte „Fußball-Ente“ für zu Hause gleich dazu. Und etwas Gutes tut man gleich dazu: Der Erlös aus der Aktion, die nun bereits zum dritten Mal vom Völklinger Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium betreut wird, geht an die Spendeninitiative „Sternenregen – Kinder in Not“ von RADIO-SALÜ - Wir helfen e.V.

 

RADIO SALÜ und die Kirchen haben sich mit der Spendenaktion STERNENREGEN zusammen getan, um zu helfen. Bereits 2004 konnten über 50.000 Euro für Kinder und ihre Familien in Not gesammelt werden. RADIO SALÜ – Wir helfen e.V. hierzu: „Viele, die für die Aktion spendeten, wollten auch darüber hinaus helfen. Durch die Vermittlung zu Projekten von Diakonie und Caritas kamen tiefgehende Kontakte zustande. Der Bibelvers "Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst" bekam einen aktuellen und nachbarschaftsnahen Hintergrund. Viele kleine Saarländer und Saarländerinnen und ihre Familien brauchen unsere Hilfe. Helfen Sie mit!“

 

Die Stadtwerke Völklingen als „Partner mit Energie“ sowie zahlreiche weitere Sponsoren unterstützen die wohltätige Aktion.

 

Musik, Unterhaltung und Feiern pur

Auf der RADIO SALÜ-Bühne an der Saar-Promenade findet in diesem Jahr das Musik- und Showprogramm des Saarfestes statt. Die Eröffnung des dreitätigen Events übernimmt um 18 Uhr die junge saarländische Coverband „Prozac“. Die unterschiedliche musikalische Herkunft der einzelnen Bandmitglieder aus den Bereichen Musical, Funk, Soul und Rock bis hin zu Metal, verleiht der Interpretation bekannter Rock- und Poptitel eine spezielle Note.

 

Gegen 19 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Klaus Lorig gemeinsam mit Ehrengästen offiziell das Event mit dem traditionellen Fassanstich. Durch das Programm führt RADIO SALÜ-Morning-Show-Moderator Wettermüller sowie sein Kollege Frank Hofmann.

 

Als Höhepunkt des Abends übernimmt um 22 Uhr „Supernatural“ das Zepter. Obgleich „Supernatural“ ausschließlich Songs aus dem Repertoire von Carlos Santana spielen, sind sie alles andere als ‚nur’ eine Cover-Band. „Supernatural“ machen aus Carlos Santanas Songs ein feuriges Fest, und auch ihre Besetzung ist, ganz im Geist des großen Vorbildes, weltmusikalisch und interkulturell.

 

Der Samstag Abend beginnt um 19 Uhr musikalisch mit „Remax“. Die Band ist seit vielen Jahren eine der erfolgreichsten und bekanntesten Italo-Bands im Saarland. Das beliebte Italo-Programm mit Songs von Eros Ramazzotti, Umberto Tozzi, Zucchero und vielen anderen italienischen Klassikern, mit denen der Frontmann Giovanni das Publikum begeistert, sind das Markenzeichen der Band.

 

Ein unvergesslicher Höhepunkt soll die Zeitreise in die 70er Jahre werden. Um 22 Uhr betritt „ABBA A LIFE“ die RADIO SALÜ-Bühne. Das schwierige Erbe der schwedischen Kult-Band aus den 70er und 80er haben ABBA A LIFE angetreten. Was die sieben Musiker auf die Bühne bringen ist eine Mischung aus Show, perfekter Interpretation und - vor allem - gute Laune. Seit nunmehr 14 Jahren tourt die Band in Sachen ABBA-Hits durch Deutschland, begeistert jung wie alt und animiert zum grooven, schmusen, tanzen und mitsingen. Gerade das Mitsingen ist gefragt, wenn WATERLOO, DANCING QUEEN oder THANK YOU FOR THE MUSIC angestimmt werden. Große Events wie das Luisenparkfest in Mannheim, Auftritte im Olympiastadion in München und in der Veltins-Arena auf Schalke zählen mit zu den erfolgreichsten Auftritten von ABBA A LIFE.

 

Zwischen 22.45 und 23 Uhr am Samstag Abend beginnt die große „Lichtershow SAARFEUER“ auf und über der Saar. Recht außergewöhnlich ist der nächtliche Anblick der Saar, wenn Taucher mit Lichtern die Saar erhellen und rhythmische Trommeln den abendlichen Höhepunkt einleiten: Ein bezauberndes Höhenfeuerwerk macht den Abend unvergesslich.

 

Der Sonntag Vormittag wird um 10 Uhr durch ein Frühschoppen-Konzert der VVS Big-Band eingeleitet. Freuen Sie sich auf ein Repertoire, das von Robbie Williams über Herbert Grönemeyer, der Beatles bis hin zu Frank Sinatra reicht. Die Formation um ihren Leiter Wolfgang Berger ist eine Bigband, die zwischen Jazz, Pop, Schlager, Oldies auch aktuelle Hits spielt.

 

Der Deutsche Meister der Zauberei – Sparte Kinder – verwandelt die RADIO SALÜ-Bühne um 15 Uhr in eine Zaubershow. Gemeinsam mit seinem Sohn stellt er sein neue Kinder-Zaubershow zur Fußball-WM vor.

 

Das Musikprogramm am Sonntagabend beginnt um 19.30 Uhr mit der Band „Shadowplay“. Seit Jahren begeistert die Band mit exzellent gecoverten Rock- und Popsongs das Publikum. Die langjährige Erfahrung der einzelnen Musiker sorgt dafür, dass die Titel nicht einfach nur nachgespielt werden, sondern auch mal eigene Improvisationen und Interpretation gespielt werden. Wo „Shadowplay“ spielt, wird auch getanzt und mitgesungen.

 

„Knutschfleck“ sind Major Tom, Sternenhimmel, Ich will Spaß, Skandal im Sperrbezirk, König von Deutschland... oder kurz: die Neue Deutsche Welle. Jeder kennt sie, jeder liebt sie – aber so schnell sie kam, so schnell waren auch die meisten Künstler wieder in ihr abgetaucht. Nur die Songs dieser Zeit sind geblieben und schwimmen weiter ganz oben auf der Sympathiewelle. Zum Abschluss präsentiert „Knutschfleck“ um 22 Uhr eine Zeitreise in eine unvergessliche Zeit. Jung, frech und charmant lassen sie 99 Luftballons steigen oder rocken mal eben Wien mit Amadeus.

 

600 Konzerte hat Knutschfleck in den letzten 10 Jahren in Deutschland, der Schweiz und Österreich gespielt – darunter gemeinsame Festivalauftritte mit Nena, Manfred Mann, Hermes House Band und Fettes Brot. Mittlerweile zählt Knutschfleck zu den beliebtesten und erfolgreichsten Partybands Deutschlands.

 

Kids in Aktion

Spiel, Spaß, Unterhaltung pur – Dies verspricht das Kinderprogramm des Saarfestes 2006: Neben dem klassischen Unterhaltungsprogramm von Karussellfahrten, Dosen- oder Pfeilwerfen, Popcorn und Eis gibt es in diesem Jahr auch einiges neues und alt bewährtes:

 

Das „Schnuppertauchen“ ermöglicht wieder Kindern und Jugendlichen sich mit dem „nassen Sport“ vertraut zu machen. Unter fachkundiger Anleitung der Tauchschule „Sunsetdiving“ ist es möglich den Umgang mit Maske, Flossen und Pressluftflasche in einem mit einem mit 20.000 Liter Wasser gefüllten Pool auszuprobieren. Also, Badesachen nicht vergessen!

 

Das Spielmobil „Duff Daff“ der AWO Jugend Saar mit seinen fachkundigen Betreuern und dem umfangreichen Fundus an Spielen ist mit der Hüpfburg das Spielparadies für Kinder.

 

Eine Kinder-Quadbahn lässt so manches Kinderherz höher schlagen. Einmal mit einem "Quad" fahren: Diese Gelegenheit haben Kinder beim diesjährigen Saarfest in einem ca. 20 x 12m großen aufblasbaren Motodrom. Gefahren wird auf drosselbaren Kinderquads mit Benzin-Motor. Geschultes Betreuungspersonal steht dem Spaß zur Seite!

 

Was passiert, wenn ein glühender Fußball-Fan unbedingt ein Fußball-WM-Spiel live sehen will, aber traurig und ohne Eintrittskarte vorm Stadion steht? Da ist es ein Wink des Schicksals, dass der alte Fan einen noch ganz jungen Zauberer trifft... In der Kinder-Zaubershow mit dem Magier Martin Mathias am Sonntag um 15 Uhr auf der RADIO-SALÜ-Bühne ist man mit Magie und Phantasie mitten drin im internationalen WM-Geschehen. Martin Mathias inszeniert mit seinem Sohn Jakob ein neues Zauberstück von absoluter Spitzenklasse – spannend, lustig und zum Mitmachen... Aber hätte man vom Deutscher Meister der Zauberer -Sparte Kinder- der Jahre 1999 und 2002 etwas anderes erwartet?

 

Saarfest-Maskottchen: Name gesucht!

Es wird ein Name für das Maskottchen des Saarfestes, den „Saarfest-Frosch“ gesucht. Originelle und lustige Namensvorschläge können bis zum Mittwoch, den 05. Juli 2006 bei der Stadt Völklingen eingereicht werden. Die Vorschläge können online über die Internetseite www.saarfest.de, per Fax unter (0 68 98) 13 25 54 oder per Post an die Stadt Völklingen, Stichwort: Saarfest-Frosch, Postfach 10 20 40, 66310 Völklingen mittels ausgefülltem Teilnahme-Coupon eingereicht werden. Die Auswahl des Namens trifft eine Jury. Bei gleichen Namensvorschlägen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird während des Saarfestes am Sonntag, dem 09. Juli 2006 gegen 19 Uhr auf der RADIO SALÜ-Bühne bekannt gegeben. Hauptpreis ist ein Tauchkurs bei der Tauchschule „Sunsetdiving“ aus Völklingen. Der Tauchkurs ist erst für Personen ab einem Mindestalter von 10 Jahren geeignet. Die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ist erforderlich.

 

 

„Hauptsach gudd gess“

Treu nach diesem saarländischen Motto ist beim Saarfest 2006 für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Von „typisch saarländisch“ mit Rostwurst und Schwenker, über Pizza und Nudeln und chinesische Spezialitäten ist alles vertreten. Ein gemütlicher bayrischer Biergarten lädt ein zum Verweilen bei Weizenbier und deftigem Essen. Auch Feinschmecker kommen nicht zu kurz!

 

Informationen zur Veranstaltung auch über www.saarfest.de, der Touristinformation über Telefon 0 68 98 / 13-2800 oder per E-Mail über stadtmarketing@voelklingen.de.

 

 

 

 

 

Fotomaterial und Pressemitteilungen zur Veröffentlichung

 

Fotos zu Veröffentlichungszwecken (300 dpi) und Pressemitteilungen stehen im Pressebereich von www.saarfest.de zum Download zur Verfügung:

 

Link: www.saarfest.de Rubrik Service, Pressebereich