Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 

Inhalte

Völklingen erhält Auszeichnung „Familienfreundliche Stadt“

01.03.2019  

Nr. 28/2019

Mit dem Landessiegel „Familienfreundliche Stadt“ ist jetzt die Stadt Völklingen ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wird verliehen für ein besonderes Engagement zur Förderung der Familienfreundlichkeit und zur Gestaltung der Kommune durch vielfältige familien-, kinder- und seniorenfreundliche Maßnahmen.

Oberbürgermeisterin Christiane Blatt, die das Landessiegel persönlich im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie entgegennehmen konnte, nannte die Auszeichnung „eine Verpflichtung für uns alle in Völklingen, auch in Zukunft daran zu arbeiten, dass sich Familien in unserer Stadt wohlfühlen.“ Gleichzeitig bedankte sich die Verwaltungschefin bei allen in der Stadt, „die dazu beigetragen haben, dass unsere Anstrengungen in dieser Form Anerkennung gefunden haben.“

Bei der Feierstunde sagte Stephan Kolling als Staasekretär im Sozialministerium: „Ich freue mich sehr, dass ich im Namen der Landesregierung heute bereits zum dritten Mal das Landessiegel `Familienfreundliche Kommune` verleihen darf.“ Die Bewerbungen seien durch eine Jury sehr intensiv geprüft worden. Das Landessiegel erhielten Kommunen und Landkreise, die sich zum Wohle aller Generationen in den verschiedensten kommunalen Handlungsfeldern engagieren und so für eine familienfreundlichere Gestaltung des Lebensumfeldes in den Städten und Gemeinden des Saarlandes einstehen, erklärte Kolling.
Seit dem Jahr 2017 zeichnet das Saarland Städte und Gemeinden mit dem Siegel „Familienfreundliche Kommune“ aus. Die Verleihung der Siegel und die Veröffentlichung von Best-Practice-Modellen sollen für Familienfreundlichkeit vor Ort und in allen Lebenslagen werben. Für eine Auszeichnung kommen ausschließlich Gemeinden in Betracht, deren eingereichte Konzepte und Maßnahmen in ihrer Gesamtheit familien-, kinder- und seniorenfreundlich gestaltet sind. Ein Augenmerk wird dabei besonders auf die Förderung der Eigenverantwortlichkeit bzw. Eigenständigkeit der Familien und das Subsidiaritätsprinzip gelegt.

Die von Familienministerin Monika Bachmann unterzeichnete Urkunde unterstreicht den umfangreichen Katalog an Maßnahmen in Völklingen, der von Babysitter-Kursen, Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen bis zur Jugendarbeit und einem Netzwerk in der Flüchtlingsarbeit reicht. Hinzu kommen zahlreiche Angebote in der Integration bis hin zu interkulturellen Wochen, in der aufsuchenden sozialen Arbeit sowie eine Vielzahl von Seniorenangeboten.




ffetish.video
ffetish.photos
exclusivejav.com