Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 

Inhalte

Fulcolingas: Neue Publikationen des Stadtarchivs

26.04.2018  

Nr. 59/2018

In der stadtgeschichtlichen Reihe „Fulcolingas“, die vom Völklinger Stadtarchiv herausgegeben wird, sind zwei neue Publikationen erschienen. Autor ist in allen Fällen der frühere Stadtarchivar Christian Reuther.

Ab sofort erhältlich ist ein Buch zu ausgewählten Aspekten der Geschichte der Zwangsarbeit während des Zweiten Weltkrieges in der Stadt Völklingen. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach dem Ausmaß des Zwangsarbeitereinsatzes, den Einsatzbereichen, dem dicht gewebten Netz an Unterkünften zur Unterbringung ausländischer Arbeiterinnen und Arbeiter in Völklingen sowie der Organisation des Ausländereinsatzes bei der Stadtverwaltung und den Röchling’schen Eisen- und Stahlwerken. Thematisiert werden zudem Opferzahlen und Todesursachen sowie das Ende des Zwangsarbeitereinsatzes.

Ebenfalls erhältlich ist ein etwa 80-seitiger Band zur Geschichte der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) und ihrer Vertreter im Bürgermeistereibezirk Völklingen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Zeit vor 1934. Der Band fragt nach der Gründung und den Mitgliedern der NSDAP-Ortsgruppe in der Bürgermeisterei Völklingen, nach deren Zielen und nach Auseinandersetzungen mit der NSDAP in Völklingen.

Autor beider Veröffentlichungen ist Christian Reuther, Historiker und ehemaliger Völklinger Stadtarchivar. Beide Publikationen sind bei der VHS und dem Stadtarchiv Völklingen erhältlich und werden zudem online auf der Homepage des Stadtarchivs abgebildet.