Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 
/

Inhalte überspringen und zu weiteren Informationen und verwandten Themen springen

Inhalte

Bekanntmachung

Bebauungsplan V/22 "Gewerbegebiet ehemaliges Acetylenwerk" im Stadtteil Luisenthal: Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Rat der Stadt Völklingen hat in seiner Sitzung am 14.12.2017 die Aufstellung des Bebauungsplans V/22 „Gewerbegebiet ehemaliges Acetylenwerk“ in Völklingen-Luisenthal beschlossen.

Ziel der Aufstellung des Bebauungsplans ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Bestandssicherung und Erweiterung des vorhandenen Gewerbebetriebes zu schaffen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst eine ca. 2,4 ha große Fläche. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist aus dem Übersichtsplan zu entnehmen.

Landesamt für Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung, Kontrollnummer: SB 009/05

Der Rat der Stadt Völklingen hat in seiner Sitzung am 22.03.2018 dem Entwurf des Bebauungsplanes nebst Begründung zugestimmt und die Einleitung der förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit beschlossen.

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I S. 3634) i.V.m. § 1 der Satzung über die Form der öffentlichen Bekanntmachungen der Mittelstadt Völklingen in der Neufassung vom 19.09.2016, rechtskräftig seit 29.09.2016, mache ich hiermit bekannt, dass der Entwurf des Bebauungsplans V/22, „Gewerbegebiet ehemaliges Acetylenwerk“ nebst Begründung mit bereits vorhandenen umweltbezogenen Informationen und Baugrund-, Altlasten- und Lärmgutachten in der Zeit vom 12.04.2018 bis einschließlich 14.05.2018 während der üblichen Dienststunden im Neuen Rathaus der Stadt Völklingen, Technische Dienste, Fachdienst 46/Stadtplanung und -entwicklung, 6. Obergeschoss, Zimmer 6.12a, zu jedermanns Einsicht öffentlich ausliegt. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Zusätzlich bietet die Stadt auch eine Beteiligung der Öffentlichkeit über Internet an. Der Entwurf des Bebauungsplans kann unter www.voelklingen.de - Rathaus - Stadtplanung und Stadtentwicklung - Bauleitplanung - Bebauungsplan - Aktuelle Beteiligungsverfahren eingesehen werden. An gleicher Stelle kann auch eine Stellungnahme elektronisch abgegeben werden.

Völklingen, den 23.03.2018

 

Der Bürgermeister

 

 Wolfgang Bintz


weitere Informationen und verwandte Themen

Veranstaltungstipps

Baumann & Clausen: Neues Programm “DIE SCHOFF”

07.09.2018

» mehr

Jens Wagner präsentiert: „SchlagerZeit“

10.11.2018

» mehr

Der kleine Vampir feiert Weihnachten

16.12.2018

» mehr