Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 
/

Inhalte überspringen und zu weiteren Informationen und verwandten Themen springen

Inhalte

"Europäisches Konzert der Saar- und Moselle-Schüler" - "Concert Européen des élèves de Sarre et Moselle"

Am Freitag, 16. März 2018 um 20.00 Uhr verwandelt sich die Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte wieder in einen großen Konzertsaal für das "Concert des Lycées / Konzert der Gymnasien".

 

Märchenhaft wird es in diesem Jahr im Konzert der Gymnasien: "Peau d'Âne" heißt bei den Gebrüdern Grimm "Allerleirauh". Diese Prinzessin, versteckt in einem Mantel aus Eselsfell, flieht vor den Nachstellungen des königlichen Vaters in den Wald, wo sie zumindest eine Zeit lang weitab von der Etikette des Hofes und Zwängen des Schönheitsideals ein selbstbestimmtes Leben führen kann, bis ein junger Prinz erscheint. "Peau d'Âne" ist ein dunkles, ein geheimnisvolles Märchen, das Verlangen bis zum Inzest, aber auch Verweigerung als Akt der Selbstfindung in Szene setzt. Ein Märchen, das heute aktueller denn je zu sein scheint. Der 24jährige Komponist Pierre Thibout - vor wenigen Jahren selbst noch als Schüler im Chor des Konzertes der Gymnasien - hat nach einem Libretto von Nils Hollendieck eine ergreifende, facettenreiche Musik für den Stoff gefunden, die durch Kompositionen von Christan Bur abgerundet werden.

 

Le Concert des Lycées nous entraîne cette année dans l'univers du conte : Peau d'âne - Allerleirauh chez les frères Grimm. Cette princesse, cachée sous une peau d'âne, veut ainsi échapper au harcèlement de son père le roi, qui désire l'épouser. Elle s'enfuit dans la forêt où elle peut pour quelque temps mener une vie à sa convenance, loin de l'étiquette de la cour et des contraintes de devoir toujours être une jolie princesse - jusqu'à ce qu'un jeune prince fasse son apparition. Peau d'âne est un conte sombre, mystérieux, qui met en scène le désir - allant jusqu'à l'inceste - mais aussi le refus, permettant la découverte de soi. Un conte qui semble de nos jours plus actuel que jamais. Partant d'un livret de Nils HOLLENDIECK, le jeune compositeur Pierre THIBOUT (24 ans) - il y a quelques années encore lycéen dans le chœur du Concert des Lycées - a écrit sur ce sujet une musique émouvante, dans des styles variés. Les compositions de Christian BUR viennent la compléter.

 

Tickets erhältlich unter:

 

Ticket Regional

Tourist-Information Völklingen

Warndtgymnasium Völklingen


weitere Informationen und verwandte Themen

Veranstaltungstipps

Baumann & Clausen: Neues Programm “DIE SCHOFF”

07.09.2018

» mehr

Jens Wagner präsentiert: „SchlagerZeit“

10.11.2018

» mehr

Der kleine Vampir feiert Weihnachten

16.12.2018

» mehr