Stadt Völklingen

zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Unternavigation
 
 
/

Inhalte überspringen und zu weiteren Informationen und verwandten Themen springen

Inhalte

Informationsveranstaltung zur Wahl des Integrationsbeirates

 

Am Donnerstag, den 28. März 2019 findet um 18.00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses (EG) eine Informationsveranstaltung zur Integrationsbeiratswahl statt. Diese wird zusammen mit dem Integrationsbeirat der Stadt Völklingen, dem Organisationskomitee und dem saarländischen Integrationsrat durchgeführt.

 

Hierbei haben die Kandidatinnen und Kandidaten die Gelegenheit sich vorzustellen.

 

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Informationen über die Wahl des Integrationsbeirates zu erhalten.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Integrationsbeiratswahl 2019

Wahl des dritten Integrationsbeirates der Stadt Völklingen am 07. April 2019

 

Dieser Termin wurde vom Stadtrat in seiner Sitzung vom 27. September 2018 beschlossen.

 

Der Integrationsbeirat besteht aus 12 Mitgliedern. Zwei Drittel der Mitglieder (also 8 Mitlgieder) werden von den Einwohnern, die nicht Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 GG sind, in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer, geheimer und freier Wahl gewählt. Das übrige Drittel (also 4 Mitglieder) wird aus Mitgliedern des Stadtrates besetzt.

 

Für die Wahl wurde das Stadtgebiet in zwei Wahlbezirke eingeteilt. Der Wahlbezirk 1 umfasst die Stadtteile Stadtmitte, Heistock, Hermann-Röchling-Höhe und Luisenthal, der Wahbezirk 2 die Stadtteile Lauterbach, Ludweiler, Geislautern, Wehrden, Fürstenhausen und Fenne.

 

Wahlberechtigt sind alle, die nicht Deutsche sind, am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in der Stadt Völklingen mit Hauptwohnung gemeldet sind.

 

Alle Wahlberechtigten, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten eine Wahlbenachrichtigung in Form eines Briefes. Die Wahlbenachrichtigungen werden bis spätestens 17. März 2019 zugestellt.

 

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er/sie nicht wählen kann. Dies ist möglich von Montag, 18.03.2019 bis Freitag, 22.03.2019, Zimmer 1.04 - 1.06 im Ersten Obergeschoss des Neuen Rathauses.

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag    08:30 - 12:00 Uhr

Montag                 13:30 - 15:30 Uhr

Mittwoch               13:30 - 18:00 Uhr

 

Wer am Wahltag das Wahllokal nicht aufsuchen kann, hat die Möglichkeit, seine Stimme per Briefwahl abzugeben. Die Erteilung eines Wahlscheines kann nur schriftlich beantragt werden.


weitere Informationen und verwandte Themen

Veranstaltungstipps

Frederic Hormuth

29.03.2019

» mehr

Ausbilder Schmidt

05.04.2019

» mehr

6. Frühlingsmarkt

07.04.2019

» mehr


ffetish.video
ffetish.photos
exclusivejav.com